Zur Demonstration an der deutsch-dänischen Grenze in Kruså sagt der Sprecher der Grünen Jugend Schleswig-Holstein, Lasse Petersdotter:
„Was uns wirklich Sorgen machen sollte, ist die Gefahr, dass uns reaktionäre Kräfte wie PEGIDA oder ihr dänischer Ableger SIAD (Stop Oslamiseringen af Danmark) zurück in die Kleinstaaterei des 19. und 20. Jahrhunderts zurückwirft. Keine der großen Herausforderungen unserer Zeit lassen sich in nationalstaatlichem Denken lösen. Wir sind in einem Europa ohne Grenzen aufgewachsen und lassen uns das auch nicht von den reaktionären Nationalist*innen und Rassist*innen von PEGIDA und SIAD nehmen!“

Dazu ergänzt die Sprecherin der Grünen Jugend Schleswig-Holstein, Denise Loop:

„Dass wir für unsere Proteste an einem Reisepass oder Personalausweis denken müssen, zeigt deutlich, in wie großen Schritten die dänische Regierung auf die Forderungen der rassistischen SIAD zugeht. Grenzkontrollen sind nicht zu verantworten, egal ob sie von Dänemark oder Deutschland ausgehen! Wir sollten und weiterhin für eine offenes Europa ohne Grenzen einsetzen!“