Zu dem Landesparteitag der AFD in Rendsburg sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzender der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Rasmus Andresen:

Wir Grüne stehen für eine offene und vielfältige Gesellschaft. Der soziale Zusammenhalt ist ein Kernanliegen unserer Politik. Dazu gehört auch der Schutz von Minderheiten gegen Diskriminierung.

Die politischen Forderungen der AfD wollen genau diesen Schutz aufweichen. Sie betreibt aktiv Politik gegen unsere bunte Gesellschaft und ist eine Bedrohung für unsere Demokratie. Die AfD schürt einen Kulturkampf gegen Minderheiten und Schwächere.

Dies stößt auf unseren Widerstand. Wir Grüne kämpfen bedingungslos für eine bunte und inklusive Gesellschaft. Menschen gegeneinander ausspielen macht uns alle schwächer. Wir unterstützen demokratischen, friedlichen Protest gegen den AfD Parteitag.

 

Dazu ergänzt der sich an den Gegenprotesten beteiligende Sprecher der Grünen Jugend Schleswig-Holstein, Lasse Petersdotter:

Die AfD und ihre Jugendorganisation haben sich zum Sprachrohr der Neuen Rechten aufgeschwungen. Sie suhlt sich in einem von ihr selbst geschaffenen Klima der Angst und braucht die Krise. Dieses destruktive Politikverständnis ist eine Gefahr für Schleswig-Holstein und die Menschen, die hier leben.

Die AfD ist sich nicht zu schade für ein paar Schlagzeilen zum Stichwortgeber eines rechten Diskurses zu werden. Das ist in aller Form abzulehnen. Unser Ziel muss es sein, der AfD an jeder Stelle zu widersprechen, auch vor ihren eigenen Parteitagen!