Header-Bild
GRÜNE JUGEND SH
seit 30 Jahren jung.grün.stachelig.

Zur Vorstellug des Drogen- und Suchtbereichts 2014 sagt der Sprecher der Grünen Jugend Schleswig-Holstein, Lasse Petersdotter: Die Bundesregieung behandelt in ihrer Drogenpolitik hauptsächlich die Zahlen des Drogenberichtes, statt sich mit den substantiellen Themen in der Problematik auseinanderzusetzen. Es gilt weiterhin: Das Strafrecht ist nicht geeignet um Gesundheitspolitik zu machen. Der Großteil der Drogentoten ist zudem more »

Wer ‚Gefahrengebiet‚ liest, hat schnell die Bilder von hoher Polizeipräsenz und Demonstrationen in Hamburg vor den Augen. Ein Gefahrengebiet definiert eine Region, in der Polizei und Richter ein besonders starkes Gefahrenpotenzial vermuten und die Polizeibeamt*innen deswegen mit unverhältnismäßig weitreichenden Befugnissen ausgestattet werden. Eine solche Region ist alljährlich auch die Kieler Woche. Das bedeutet: Polizist*innen dürfen more »

Die CDU verkennt Gefahr durch Rechtsradikalismus Zum Antrag der CDU-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag, allen Formen des Extremismus mit gleichen Kompetenzen entgegen zu wirken (Drs. 18/1982), sagt der Sprecher der Grünen Jugend Schleswig Holstein, Lasse Petersdotter: Auch nach Bekanntwerden der abscheulichen Morde des sogenannten National Sozialististischen Untergrundes gilt: Die CDU verkennt Gefahr durch Rechtsradikalismus. Mit ihrem Antrag more »

Hey ihr Lieben, am 1. Mai findet in Kiel wieder die alljährliche Demo statt. Die Grüne Jugend Schleswig-Holstein hat hierzu in einem Jugendbündnis gemeinsam mit anderen Jugendorgas den JUGENDBLOCK organisiert. Wir treffen uns um 9.30 auf dem Wilhelmplatz in Kiel. Das Motto lautet „Ihr könnt uns mal… ausbilden, übernehmen, Perspektiven geben!“ In unserem Flyer findet more »