Moiners,

ich bin der Johannes Steen, bin 20 Jahre alt und hier politischer Geschäftsführer.
Geboren bin ich in Hamburg, wurde aber sofort nach Kiel gezogen. Seitdem lässt mich diese Stadt nicht mehr los.
Mein Engagement in der Grünen Jugend begann mit 15 Jahren nach einem Praktikum in der Grünen Landtagsfraktion.
Seitdem habe ich Wahlkämpfe organisiert, habe in Kiel einen demokratischen Jugendbeirat (mit-) gegründet und bringe mich seit einigen Jahren auch bei den Grünen mit ein. In Kiel sitze ich seit einigen Jahren im Kreisvorstand und mache nun erfolgreich seit 1 ½ Jahren den Haushalt.

Auch außerhalb der Parteien engagiere ich mich.
Als Pegida in ganz Deutschland seine rassistische Propaganda verbreiten wollte, haben sich ein paar engagierte Kieler*innen und ich uns zusammengesetzt und ein Konzept geschustert dem entgegenzuwirken. Mit einem klaren, positiven Bekenntnis zu Offenheit und Vielfalt und das Ergebnis war eine der größten Demonstrationen der Nachkriegsgeschichte Kiels namens #kielweltoffen
Seit der großen Flüchtlingsbewegung innerhalb Europas, manche Vögel nennen es „Krise“, weiß ich wie irrational Grenzen sein können. Seit dieser Zeit weiß ich, dass Probleme (also 700 Menschen am Kieler Bahnhof, aber nur Essen für 300 Menschen) nicht durch rechtes Geschnakke gelöst werden, sondern durch beherztes Anpacken. In dieser Zeit habe ich mich bewusst dafür entschieden den Menschen auf der Reise zu helfen ohne nach Religion, Ethnie oder Hautfarbe zu sortieren, so wie es einige „christliche“ Politiker immer noch mit ihren Kontigentforderungen machen.

In der Partei(jugend) engagiere ich mich auch im Parteirat, bin auf den Landesparteitagen als Delegierter für den Kreisverband Kiel, begleite in den nächsten Monaten Monika auf ihrer Spitzenkandidatinnentour.
Falls ihr Fragen an mich habt, stellt sie mir auf Instagram oder Twitter ( @aufsteen ), bei Facebook unter Klarnamen oder per Mail ( johannes@gruenejugend-sh.de ).

IMG_5690