Header-Bild
GRÜNE JUGEND SH
jung. grün. öko.

BESCHLUSS LMV 2019.2, 22.09.2019 Es kann nicht weiter zugeschaut werden, wie Menschen unverschuldet im Mittelmeer ertrinken. Flucht darf nicht Todesurteil sein! Wir fordern daher die Landesregierung dazu auf sich der Initiative „Seebrücke-schafft sichere Häfen“ anzuschließen und Schleswig-Holstein somit zum „sicheren Hafen“ zu erklären. Das Land Schleswig-Holstein muss sich endlich gegen die Abschottungspolitik Europas stellen und sich auf allen more »

BESCHLUSS LMV 2019.2, 22.09.2019 Die GJSH setzt sich dafür ein, das Wahlalter bei allen Wählen auf 14 oder weniger herabzusetzen. Außerdem fordern wir eine massive Verbesserung der Mitbestimmungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen insbesondere auch auf Landes- und Bundesebene. Dabei muss entsprechende politische Bildung sichergestellt sein. Dazu muss der WiPo-Unterricht ab der 5.Klasse verpflichtend sein und flächendeckend angeboten werden.

Beschluss LMV 2019.2, 22.09.2019 Die Grüne Jugend fordert ein generelles Rauchverbot an den Stränden Schleswig-Holsteins. Wir schließen uns damit der Forderung des NABU an und machen klar, dass die Vermeidung von Müll am Strand ein wesentlicher Bestandteil des Umweltschutzes darstellt. Eine Zigarettenkippe enthält bis zu sechs Milligramm Nikotin, Arsen, Schwermetalle und verunreinigt ca. 1000 Liter more »

Beschluss LMV 2019.2, 22.09.2019 Die Grüne Jugend Schleswig-Holstein spricht sich gegen die Exzellenzinitiative und die damit einhergehende Förderung bestimmter Hochschulen aus. Auf Bundesebene und auf Länderebene bekommt derzeit quasi jede Hochschule zu wenig Geld. Dies schlägt sich vor allem in der Lehre, aber auch in den Studienbedingungen und in der Forschung nieder. Die Ansätze der Bundesregierung wie die Erhöhung des more »

BESCHLUSS LMV 2019.2, 22.09.2019 Bundesweites Abitur Die Grüne Jugend SH setzt sich dafür ein, dass die schriftlichen Abiturprüfungen und die Abiturvorbereitung bundesweit gleich sein sollen. Die Aufgaben sollen unter Aufsicht der Kultusminister*innenkonferenz erstellt werden. Es soll bundesweit vereinheitlicht werden, dass 3 schriftliche und eine oder zwei mündliche Prüfung absolviert werden müssen, wobei selbstverständlich auch die derzeitigen Regelungen für Ersatzleistungen beibehalten more »