Header-Bild
GRÜNE JUGEND SH
jung. grün. öko.

Demokratie & Recht

Zum Antrag der Beflaggung an Schulen, den die Junge Union auf dem Bundesparteitag der CDU einbringen wird, äußert sich Nele Johannsen, Sprecherin der Grünen Jugend Schleswig-Holstein:  Die JU spricht von Werten, lässt dabei aber den Wert der Weltoffenheit außen vor, indem sie Schulen beflaggen will und damit bewusst ausgrenzt und diskriminiert. Eine Staatsangehörigkeit sagt rein more »

Auf der Kundgebung gegen das Nordische Modell am Freitag, den 9.11. in Kiel organisiert durch das Netzwerk Sexarbeit ist Arbeit. Respekt! äußert sich die fit*- und genderpolitische Sprecherin der Grünen Jugend Schleswig-Holstein, Laura Mews: ,,Antidemokratische Kräfte arbeiten daran, die körperliche und sexuelle Selbstbestimmung von Frauen einzuschränken. Unter dem Deckmantel Frauen vor sexueller Gewalt oder Bedrohungen more »

BESCHLUSS LMV 2019.2, 22.09.2019 Die GJSH setzt sich dafür ein, das Wahlalter bei allen Wählen auf 14 oder weniger herabzusetzen. Außerdem fordern wir eine massive Verbesserung der Mitbestimmungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen insbesondere auch auf Landes- und Bundesebene. Dabei muss entsprechende politische Bildung sichergestellt sein. Dazu muss der WiPo-Unterricht ab der 5.Klasse verpflichtend sein und flächendeckend angeboten werden.

BESCHLUSS LMV 2019.2, 22.09.2019 Wir fordern alle Gemeinden und Institutionen in Schleswig-Holstein auf, Ihre Gedenkstätten und Ehrenmähler zu überprüfen und gegebenenfalls durch einordnende Informationstafeln zu ergänzen oder zu ersetzen. Des Weiteren fordern wir die Landesregierung dazu auf, diesbezüglich die Einrichtung einer zentralen Beratung. und Förderungsstelle für betroffene Kommunen zu prüfen. In Deutschland gibt es viele Ehrenmähler und more »

Beschluss der Landesmitgliederversammlung 2019.1, 09.03.2019 LÜBECK Als Verfechterin der allgemeinen, universellen Menschenrechte, stellt sich die GRÜNE JUGEND Schleswig-Holstein gegen jeden Versuch, Menschen, die keine Straftat begangen haben, zu inhaftieren. Daher treten wir gegen das geplante Abschiebegefängnis in Glückstadt ein. Flucht ist kein Verbrechen – Kein Mensch ist illegal!